AMC Premium

Grüne Bohnen-Eintopf

aus der Kategorie Suppen & Eintöpfe

  • Kochbücher
  • Einkaufsliste
  • Bewerten
  • Download
  • Notizen
  • Teilen
  • Gefällt mir
  • 20 Minuten
  • 25 Minuten
  1. 750 g mehligkochende Kartoffeln
  2. 500 g grüne Bohnen
  3. 1 Zwiebel
  4. 150 g Speckwürfel
  5. 1 TL getrocknetes Bohnenkraut
  6. 500 ml Gemüsebrühe
  7. Salz, Pfeffer
  8. Zucker
  9. 3 EL Weißwein-Essig

1. Kartoffeln schälen und in Würfel schneiden, Bohnen putzen und schräg in kleine Stücke schneiden. Zwiebel schälen und fein schneiden.

2. Topf auf höchster Stufe bis zum Brat-Fenster aufheizen, auf niedrige Stufe schalten und Speckwürfel anbraten. Zwiebel zufügen und mitanbraten.

3. Kartoffeln, Bohnen, Bohnenkraut und Brühe zugeben. Topf auf höchster Stufe bis zum Gemüse-Fenster aufheizen, auf niedrige Stufe schalten und ca. 20 Minuten im Gemüse-Bereich garen.

4. Mit Salz, Pfeffer, einer Prise Zucker und Essig abschmecken.

Tipp

  • Traditionell wird dazu in Niedersachsen Rührei oder Pfannkuchen serviert.

Dieses Rezept wurde von AMC getestet und geprüft.

Feedback zum Rezept

Wir freuen uns über Deine Erfahrungen, Anregungen und Wünsche.

Zubereitungsart

Garen ohne Zusatz von Wasser

Please check the availability of products in your country. Möchtest du unsere Töpfe und Pfannen live erleben? Klick hier und buche eine Kochparty!

Bewertungen (3)

Falknerin schrieb am 04.08.2020 um 19:16
Sehr lecker, unaufwändig - genauso mag ich es.
Ich habe folgende Änderungen vorgenommen:
Kartoffeln mit einem Foodprocessor in 8mm-Würfel geschnitten. Bohnen wie angegeben, der Rest auch. Gekocht mit Secuquick 1 Minute Softgaren. Dann im umgedrehten Deckel abkühlen lassen. Perfekte Konsistenz der Gemüse!
Beim Essig unterscheiden wir uns auch im Geschmack: Mein Mann ohne, ich mit!
Jetzt zur Bohnensaison schon 2x gekocht!
Danke für die Anregung!
mehr anzeigen
Team
Tanja SC schrieb am 07.08.2020 um 13:06
Tolle Anregung - Danke für dein Feedback :-)
mehr anzeigen
Boxerfrauchen schrieb am 21.11.2018 um 12:53
Kurz gesagt,- simpel, schnell, lecker.- Ich habe für uns den Essig weggelassen, weil wir keine säuerlichen Eintöpfe mögen. Aber das ist ja Geschmacksache ;-)
Bxerfrauchen
mehr anzeigen