AMC Premium

Gewürz-Rotkohl

aus der Kategorie Beilage

  • Kochbücher
  • Einkaufsliste
  • Bewerten
  • Download
  • Notizen
  • Teilen
  • Gefällt mir
  • 15 Minuten
  • 30 Minuten
  1. 1 1/2 kg Rotkohl
  2. 2 Zwiebeln
  3. 2 Knoblauchzehen
  4. 4 EL Essig
  5. 2 Lorbeerblätter
  6. 4 Gewürznelken
  7. 1/2 Stange(n) Zimt
  8. 1 Sternanis
  9. 2 säuerliche Äpfel oder Birnen
  10. 5 EL Apfelsaft
  11. Salz, Pfeffer
  12. Zucker
  13. 3 EL Johannisbeergelee

1. Zutaten auf einen Blick

2. Rotkohl putzen und in feine Streifen hobeln. Zwiebeln und Knoblauch schälen und im Quick Cut fein hacken.

3. Tropfnassen Rotkohl mit Essig mischen, in einen Topf geben und Zwiebel- und Knoblauchwürfel darüber verteilen. Gewürznelken in die Lorbeerblätter spicken und mit Zimt und Anis dazugeben.

4. Topf auf Herd stellen und diesen auf höchste Stufe schalten. Audiotherm einschalten, ca. 20 Minuten Garzeit am Audiotherm eingeben, auf Visiotherm aufsetzen und drehen bis das Gemüse-Symbol erscheint.

5. Sobald der Audiotherm beim Erreichen des Gemüse-Fensters piepst, auf niedrige Stufe schalten und garen.

6. In der Zwischenzeit Äpfel oder Birnen schälen, vierteln, entkernen und in Scheiben schneiden. Am Ende der Garzeit gespickte Lorbeerblätter, Sternanis und Zimtstange aus dem Kohl nehmen. Äpfel oder Birnen mit dem Apfelsaft zum Rotkohl geben.

7. Herd auf höchste Stufe schalten, Topf bis zum Gemüse-Fenster aufheizen, auf niedrige Stufe schalten und mit Hilfe des Audiotherms ca. 10 Minuten fertig garen.

8. Am Ende der Garzeit Rotkohl mit Salz, Pfeffer, Zucker und Johannisbeergelee abschmecken.

Tipp

  • Eine besonders raffinierte Note bekommt der Rotkohl, wenn Sie darin ein kleines Stück Zartbitterschokolade schmelzen.

Dieses Rezept wurde von AMC getestet und geprüft.

Feedback zum Rezept

Wir freuen uns über Deine Erfahrungen, Anregungen und Wünsche.

Zubereitungsart

Garen ohne Zusatz von Wasser

Please check the availability of products in your country. Möchtest du unsere Töpfe und Pfannen live erleben? Klick hier und buche eine Kochparty!

Bewertungen (2)

hanna17 schrieb am 25.11.2019 um 09:04
Sehr leckeres Rezept. Je nachdem wie dick man das Kraut/den Kohl schneidet muss man es am Ende etwas länger garen lassen.
Hab zudem noch Knoblauch, Zimt, Anies, Zucker und das Gelee weglassen aber dafür noch Wacholderbeeren mit rein. ;)
Sehr zu empfehlen. 😀
mehr anzeigen
Team
Monika_W schrieb am 25.11.2019 um 12:59
Das freut uns sehr :-). Das Rezept lässt sich je nach persönlichem Geschmack variieren.
mehr anzeigen