AMC Premium

Fisch-Kokoscurry

aus der Kategorie Fisch & Meeresfrüchte

  • Kochbücher
  • Einkaufsliste
  • Bewerten
  • Download
  • Notizen
  • Teilen
  • Gefällt mir
  • 15 Minuten
  1. 500 g gemischtes Fischfilet
  2. Salz, Pfeffer
  3. 3 EL Zitronensaft
  4. 200 g rohe geschälte Garnelen
  5. 1 Stange(n) Lauch
  6. 1 Zwiebel
  7. 1 rote Chilischote
  8. 1 EL Tomatenmark
  9. 2 EL rote Currypaste
  10. 500 ml Kokosmilch

1. Fischfilet in Würfel schneiden und mit Salz, Pfeffer und Zitronensaft würzen.

2. Falls nötig, Garnelen am Rückgrad längs einschneiden und schwarzen Darmfaden entfernen.

3. Lauch putzen und in Ringe schneiden. Zwiebel schälen, Chilischote putzen und entkernen und beides fein würfeln.

4. Zwiebel- und Chiliwürfel in Eurasia geben, Deckel auflegen, auf Herd stellen und diesen auf höchste Stufe schalten. Audiotherm einschalten, auf Visiotherm aufsetzen und drehen bis das Brat-Symbol erscheint.

5. Sobald der Audiotherm beim Erreichen des Brat-Fensters piepst, auf niedrige Stufe schalten, Deckel wieder abnehmen.

6. Nach und nach Lauchringe, Tomatenmark und Currypaste zugeben und alles unter Rühren anschwitzen.

7. Kokosmilch zugeben und aufkochen.

8. Fischwürfel und Garnelen zugeben, Deckel wieder auflegen, Herd ausschalten und Curry ca. 5 Minuten garziehen lassen.

Feedback zum Rezept

Wir freuen uns über Deine Erfahrungen, Anregungen und Wünsche.

Zubereitungsart

Braten ohne Zusatz von Fett

Möchtest du unsere Töpfe und Pfannen live erleben? Klick hier und buche eine Kochparty!

Bewertungen (5)

Peter und Ruth Isler schrieb am 24.01.2018 um 20:04
Sehr gutes Rezept. Für den Fisch bitte eine festfleischige Sorte verwenden. Zum Abschmecken wenig asiatische Fischsauce, Salz, Pfeffer und Zucker verwenden. Ein Thaibasilikumblatt und etwas Zitronengras gibt dem Gericht das gewisse etwas. mehr anzeigen
before schrieb am 13.09.2017 um 06:50
Super lecker.
Da wir keine Garnelen Essen haben wir einfach mehr Fisch genommen.
Wird auf jeden Fall wieder gemacht.

Schärfe war für uns OK. mehr anzeigen
Britta Arnold schrieb am 27.09.2017 um 12:13
Hallo Adrian
Schön, dass es euch geschmeckt hat und ihr einen Ersatz für die Garnelen gefunden habt.
Viele Grüsse, Britta mehr anzeigen
anke01 schrieb am 05.07.2017 um 19:02
Super Rezept, leider viel zu scharf für uns.Werde das nächstemal weniger Chili nehmen.
Desweiteren würde ich begrüßen wenn erwähnt werden würde welche Beilage man am besten dazu serviert.
Zu diesem Rezept passt sehr gut ein Baguette oder Reis. mehr anzeigen
Britta Arnold schrieb am 27.09.2017 um 12:10
Hallo Anke
Es gibt Currypasten mit verschiedenen Schärfegraden. Vielleicht findest du eine Paste, die weniger scharf ist. Wenn nicht, kannst du natürlich einfach ein bisschen weniger Paste und/oder Chilli für das Curry verwenden.
Viele Grüsse, Britta mehr anzeigen