Kontrolliertes Turbo-Schnellkochen

Das Turbo-Programm deines Secuquick softline ist in Kombination mit Navigenio und Audiotherm perfekt um lang dauernde Gerichte im Handumdrehen mit Temperatur- und Zeitkontrolle schnellzugaren. Und hier siehst, du wie es geht:

Bereite deine Zutaten nach Rezeptangabe vor. Stelle deinen Topf auf den Navigenio und brate das Fleisch nach Rezeptangaben portionsweise an (siehe AMC Step by Step „Braten ohne Zusatz von Fett“).

Gib die restlichen Zutaten hinzu. Setze den Secuquick auf und verschließe ihn.

Schalte den Navigenio auf Automatik „A“.

Schalte den Audiotherm mit der rechten oder linken Taste ein und gib mit der rechten Taste ca. 20 Minuten Garzeit ein.

Setze den Audiotherm auf den Visiotherm S und drehe bis das Turbo- und das Funk-Symbol erscheinen. Der Navigenio hat nun Funkkontakt und blinkt blau.

Du siehst, es läuft alles mit kontrollierter Temperatur und vollautomatisch: Navigenio und Audiotherm steuern die Energie genau so, dass immer die richtige Energie zugeführt wird und überwachen zudem die Garzeit.

Sobald die eingestellte Garzeit abgelaufen ist, ertönt ein Einfachton.

Falls du nicht sofort zur Stelle bist, kein Problem: Speisen werden eine Stunde lang bei 60 °C warm gehalten.

Schalte den Navigenio am Schalter aus und mache den Secuquick mit einer der drei Varianten drucklos.

Du kannst ihn im umgedrehten Deckel von selbst drucklos werden lassen. Dies ist die schonendste und energiesparendste Methode.

Halte den Topf mit dem Secuquick unter fließend kaltes Wasser.

Drücke den gelben Knopf, damit der Druck entweichen kann (nicht anwenden bei schäumenden Speisen mit Sahne oder Milch, bei Fleischsuppen sowie bei Pellkartoffeln) und nimm ihn ab.

Bei Fleischgerichten kannst du mit dem Secuquick softline ca. 70 % Zeit sparen.